Flachdächer kommen überall vor: Auf Gewerbegebäuden sowie privat genutzten Gebäuden und Garagen.

Und ein Flachdach ist nicht immer richtig Flach. Denn als Flachdach werden alle Dächer bezeichnet mit einer Dachneigung < 10°.

Bei der Sanierung im gewerblichen Bereich sollte der Betrieb durch Dachdeckerarbeiten möglichst nicht gestört werden. Mithilfe modernster Ausrüstung können wir die Arbeit schnell und effektiv erledigen.

Flachdächer eignen sich für jeden Bautyp und bieten erweiterte Nutzungsmöglichkeiten, wie Dachterrassen oder begrünte Flächen. Ein großer Vorteil ist das geringe Eigengewicht eines Flachdaches. Besonders häufig kommen sie daher auf gewerblich genutzten Gebäuden zum Einsatz.

Minimale Betriebsausfallzeiten

Hier punkten wir nicht nur durch besondere Fachkenntnis der Kriterien der Flachdachrichtlinien wie Lage, Höhe, Baumbestand usw. Wir verfügen außerdem über spezielle Geräte und Ausrüstung, die es uns erlauben, die Arbeiten an Ihrem Dach in kurzer Zeit und bei minimalen Betriebsausfallzeiten für Sie durchzuführen.

Dabei sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Unser firmeneigener Hubsteiger bewältigt auch anspruchvollste örtliche Gegebenheiten. Mithilfe von speziellen Dachschneidern und -hobeln ist der Abbau der alten Bitumenbahnen schnellstens erledigt. Und unsere Flachdachabsicherung erspart Ihnen den Aufbau eines Gerüstes. Schließlich sollen die Arbeiten am Dach Ihre Betriebsabläufe möglichst nicht stören.

Genutzte Dachflächen und Terrassen

Auch im privaten Bereich lassen sich Flachdächer in nicht genutzte Dächer und genutzte Dachflächen unterscheiden. Nicht genutzte Dächer sind Garagen oder Dächer auf Hochhäusern. Genutzte Dachflächen werden ganz häufig als Terrasse oder Dachgarten konzipiert. So trägt ein Gründach zu einem angenehmen Wohnklima bei und bietet oftmals vielen Tierarten, wie z. B. Bienen, Schutz und Nahrung. Die Freude an einer Dachterrasse währt umso länger, desto besser der Untergrund abgedichtet ist und eine durchdachte Ableitung der Niederschläge vorgesehen ist.

Gewerblich oder Privat – Wir beraten und finden die optimale Lösung

Ob ein Gebäude gewerblich oder privat genutzt wird, spielt auch eine Rolle bei der Auswahl der Produkte. Je nach Material sprechen wir von einer Haltbarkeit zwischen 15 und 25 Jahren. Auch örtliche Gegebenheiten wie der Baumbestand spielen bei der Auswahl des Produkts eine große Rolle. Soll zusätzlich vielleicht auch eine Solaranlage installiert werden? Für unseren Dachdeckermeisterbetrieb kein Problem!

All diese Kriterien beziehen wir bei der Beratung im Vorfeld mit ein. Wir verfügen über 20 Jahre Erfahrung auf unserem Fachgebiet und wissen genau, was nötig ist, um das Dach individuell auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

Solaranlagen

Durch steigenden Preise für Strom, Gas und Heizöl sind Investitionen in eine energetische Gebäudesanierung sinnvoll – und in den Umweltschutz. Neben der Wertsteigerung und Senkung der Energiekosten leisten Sie so einen wichtigen Beitrag zum fortschrittlichen Umwelt- und Klimaschutz. Staatliche Förderungen erhöhen den ohnehin wirtschaftlichen Anreiz zum Betrieb solcher Anlagen.

Thermische Solaranlagen und Fotovoltaikanlagen können problemlos in bestehende Dachflächen integriert oder bei Neubauten schon in der Planungsphase eingearbeitet werden. Das übernehmen wir mit unserem Know-how und in enger Zusammenarbeit mit Solarbauern gerne für Sie. Wir beraten Sie außerdem zu Wartung und Pflege der Anlage und führen diese Arbeiten für Sie durch.

Navigation schließen